23.05.2023

EU-Taxonomie: Wie ist die Grundidee und welche Kennzahlen werden klassifiziert?

Zielgröße des Klassifizierungssystems der Taxonomie-Verordnung ist der Grad der ökologischen…

Zielgröße des Klassifizierungssystems der Taxonomie-Verordnung ist der Grad der ökologischen Nachhaltigkeit einer Wirtschaftsaktivität mit folgenden Umweltzielen

    • unter der Nebenbedingung, dass keine anderen Umweltziele beeinträchtigt werden (DNSH-Kriterien) und
    • die Menschenrechte entsprechend der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) eingehalten werden.

    Dabei ist folgendes Stufenprogramm vorgesehen:

    Berichterstattung ab dem 01.01.2022 für PIE (zu berichten in 2023) – Umweltziele 1 und 2

    1. Schutz des Klimas

        2. Anpassung an den Klimawandel

              Zusätzliche Berichtspflichten ab dem 01.01.2023 für PIE und NON-PIE (zu berichten in 2025) – Umweltziele 3 bis 6

              3. Schutz von Wasser und Meeresressourcen bzw. nachhaltige Nutzung

              4. Schaffung einer Kreislaufwirtschaft

              5. Konkrete Reduktion von Umweltverschmutzung

              6. Wiederherstellung und Schutz von Biodiversität

              Wie ist in der Praxis schrittweise mit den Verpflichtungen nach der EU-Taxonomie umzugehen? (vorheriger Artikel) Welche Auswirkungen ergeben sich konkret für die betroffenen Unternehmen? (nächster Artikel)

              Das könnte Sie auch interessieren

              • Welche Unternehmen werden von ESG-bezogenen Aspekten betroffen sein?

                Sachliche Betrachtung Es ist davon auszugehen, dass ab 2025 große...
                Mehr...
              • Bisherige Nachhaltigkeitsberichte, -präsentationen von NON-PIE Gesellschaften

                Die Nachhaltigkeitsberichte, die in den zurückliegenden Jahren von den Unternehmen...
                Mehr...
              • Welche strategische Bedeutung hat die Nachhaltigkeitsberichterstattung für die Unternehmen?

                Stufe 1: Bestandsaufnahme Einhaltung ESG-Kriterien Die Unternehmen müssen erstmals eine...
                Mehr...

              Vertrauen verantwortungsvoll übertragen
              Expertise der EXPERTskills

              Expertise für sich zu reklamieren ist einfach. Sie unter Beweis zu stellen alternativlos. Darum greift EXPERTskills auf ein erfahrenes Redaktionsteam zurück, das sich ausschließlich aus Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern zusammensetzt, die über eine langjährige Berufserfahrung in der Praxis verfügen. Dadurch werden alle Themen praxisnah und rechtlich abgesichert dargestellt.

              Vertrauen Sie den Experten. Vertrauen Sie EXPERTskills.